Zum Hauptinhalt springen Zur Navigation springen Zum Footer springen
Berufsschnuppertage, von einer Wiener Schule organisiert

Berufspraktische Tage/Woche

Berufsschnuppertage als Schulveranstaltung, durch die Schule organisiert, während der Schulzeit. 

Zielgruppe

Wiener Schüler:innen ab der 8. Schulstufe.

Verantwortung

Lehrer:innen, verantwortliche/r Betreuer:in im Betrieb nach Schulunterrichtsgesetz § 44 a.

Versicherung

  • Unfallversicherung: durch den Schulbesuch sichergestellt
  • Krankenversicherung: durch die Mitversicherung bei den Erziehungsberechtigten
  • Haftpflichtversicherung: über das BiWi durch die Meldung der Schule

Wie kommt man zur BiWi-Haftpflichtversicherung?

Die Schule meldet dem BiWi die Berufspraktischen Tage über das BiWi-Online-Service. Damit ist die BiWi-Haftpflichtversicherung sichergestellt. Eine Übermittlung der Schülerlisten ist nicht erforderlich. Die Daten müssen aber in der Schule aufbewahrt werden, damit sie im Versicherungsfall zur Verfügung stehen.

Geltungsbereich der BiWi-Haftpflichtversicherung

  • Für Schüler:innen, die eine Schule in Wien besuchen.
  • Für Berufsschnuppertage in Betrieben in Wien. In besonderen Ausnahmefällen und nach vorheriger Rücksprache mit der Bildungsdirektion Wien auch in Betrieben in Niederösterreich (Bestätigung im Versicherungsfall erforderlich).
  • Ausschließlich für Berufsschnuppertage in (Ausbildungs-)Betrieben.
  • Keine BiWi-Haftpflichtversicherung ist möglich für Berufsschnuppertage in Schulen (z. B. AHS, ORG, BMHS), für Maßnahmen zur Unterstützung Jugendlicher beim Übertritt in die Berufsausbildung (z. B. Produktionsschulen, AusbildungsFit) oder Tagesstrukturen.