Zum Hauptinhalt springen Zur Navigation springen Zum Footer springen
Mehr Infos zum

LehrstellenCheck-Basis

Um welche Fähigkeiten geht es?

Praktisches Rechnen

Zeigt, wie gut der Jugendliche im Rechnen ist. Bewertet werden Grundrechenkenntnisse, das Lösen von Textaufgaben, Prozentrechnungen, Bruchrechnungen, Umwandlungen, Schätzaufgaben sowie Flächenberechnungen.

Für folgende Aufgabenbereiche gibt es Detailergebnisse: Grundrechnen | Textaufgaben | Praktisches Rechnen

Deutsch

Gibt Auskunft darüber, wie gut der Jugendliche die deutsche Sprache beherrscht und wie gut er/sie einen Text verstehen und dazu Fragen beantworten kann.

Für folgende Aufgabenbereiche gibt es Detailergebnisse: Rechtschreibung | Grammatik | Textverständnis

Konzentration

Gibt Auskunft darüber, wie aufmerksam der Jugendliche eine Aufgabe erledigen und wie gut er/sie beobachten kann.

Für folgende Aufgabenbereiche gibt es Detailergebnisse: Richtig Auswählen | Fehlersuche | Symbole finden

Logik

Zeigt, wie gut der Jugendliche Zusammenhänge erkennen und logische Schlüsse ziehen kann.

Für folgende Aufgabenbereiche gibt es Detailergebnisse: Logik verbal | Bildfolgen

Englisch

Gibt Auskunft über grundlegende Englischkenntnisse des Jugendlichen.

Für folgende Aufgabenbereiche gibt es Detailergebnisse: Grammatik und Wortschatz | Reaktionen (richtiges Reagieren in einfachen Alltagssituationen)

Basis-Know-how

Gibt Auskunft über das Wissen des Jugendlichen in den Bereichen Geografie und Politik sowie in nützlichem Alltagswissen.

Für folgende Aufgabenbereiche gibt es Detailergebnisse: Geografie/Politik | Gut zu wissen


Das Gesamtergebnis (Durchschnittswert aller Bereiche) sowie die Pünktlichkeit sind auf dem Ergebnisblatt ersichtlich.

Wichtig

  • Es besteht die Möglichkeit, das Ergebnis des LehrstellenChecks nach Terminvereinbarung mit einer/m BiWi-Berufsberater:in zu besprechen.
  • Die LehrstellenChecks bieten Unterstützung, sollten aber keinesfalls die einzige Grundlage für eine Berufs-, Ausbildungs- oder Personalentscheidung sein. Sie können die persönliche Auseinandersetzung mit Berufen und Ausbildungen bzw. das persönliche Gespräch mit Lehrstellenbewerber:innen nicht ersetzen.
  • Zielgruppe sind Jugendliche zwischen 14 und 17 Jahren.
  • Die Kosten für die LehrstellenChecks trägt die Wirtschaftskammer Wien.